Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden. Sollten Sie andere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte direkt per Mail oder Telefon.

Ist die Kantine Zukunft ein ganz normales Beratungsprogramm für Kantinenküchen?

Die Kantine Zukunft bietet eine aktive Form der Beratung an. Unsere Trainer*innen des Programms arbeiten intensiv mit den Küchenteams zusammen und unterstützen diese tatkräftig bei der Umstellung, die in jeder Küche anders aussieht. Außerdem gibt es verschiedene Schulungen zur Weiterbildung. Diese starten, sobald die Kantine Zukunft ihre finalen Räumlichkeiten mit Schulungsküche bezogen hat. Weitere Infos zum Beratungs- und Schulungsprogramm gibt es hier.

Ist die Kantine Zukunft eine landeseigene Kantine?

Nein, die Kantine Zukunft ist keine Kantine, sondern ein vom Land Berlin gefördertes Beratungsprogramm, welches Berliner Kantinen bei der Umstellung hin zu mehr Qualität und einem frischen, überwiegend biologisch und pflanzen-basiertem Speiseangebot unterstützt. Berliner Kantinen können sich unter diesem Formular für unsere kostenlose Unterstützung bewerben. Mehr zu unserer Arbeit können Sie bei Über das Projekt oder unter der Rubrik Kantinen-Werkstatt nachlesen.

Wie läuft das Beratungsprogramm Kantinen-Werkstatt ab?

Alle Infos dazu finden Sie auf der Unterseite Kantinen-Werkstatt. Da unsere Beratung sehr individuell gestaltet ist, sieht der genaue Ablauf und Aufwand in jedem Betrieb etwas anders aus. Beides wird in den ersten Gesprächen gemeinsam mit unseren Trainer*innen und den jeweiligen Betrieben erarbeitet und festgelegt.

Ist die Teilnahme am Umstellungsprogramm der Kantine Zukunft kostenlos für Berliner Gemeinschaftsgastronomiebetriebe?

Ja, Berliner Kantinen können die Beratungsleistung der Kantine Zukunft kostenlos in Anspruch nehmen. Das geht, weil die Arbeit der Kantine Zukunft von der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung im Rahmen der Berliner Ernährungsstrategie gefördert wird. Berliner Kantinen können sich unter diesem Formular für unsere kostenlose Beratung bewerben.

Wie kann ich meine Kantine für das Umstellungsprogramm Kantinen-Werkstatt anmelden?

Füllen Sie dazu einfach das Formular aus, damit Ihr Betrieb am Beratungs- und Schulungsprogramm der Kantine Zukunft teilnehmen kann. Unsere Mitarbeiter*innen werden sich nach Eingang Ihrer Daten bei Ihnen zurückmelden.

Warum das Ziel, auf 60% Bio zu kommen?

Die ökologische Landwirtschaft arbeitet, im Vergleich zum konventionellen Landbau, auf eine umweltschonende Weise und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Natur-, Umwelt- und Klimaschutz.
Das erklärte Ziel der Kantine Zukunft ist, dass in den beteiligten Küchen 60% der eingesetzten Lebensmittel Bio-Qualität haben sollen – möglichst über alle Speisekomponenten hinweg. Der hoch angesetzte Bio-Anteil von 60% ist aus unserer Sicht eine Stellschraube, um die grundlegenden Einkaufs- und Kochpraktiken der Küchen zu transformieren. Mit einem so hohen Bioanteil ist ein kostenneutrales Austauschen konventioneller und/oder Convenience-Ware mit biologisch erzeugten Produkten nicht mehr möglich. Es geht also darum, nicht einfach nur konventionelle Lebensmittel mit Bio-Lebensmitteln auszutauschen, sondern eine langfristige Qualitätsverbesserung des Speisenangebots in Kitas, Schulen, Mensen, Betriebskantinen, Krankenhäusern und Pflegeheimen zu erreichen.

Wie wird das Projekt Kantine Zukunft Berlin finanziert?

Das Projekt Kantine Zukunft wird in 2020 und 2021 jeweils mit 1,15 Millionen Euro durch die Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert. Dies ist im Doppelhaushalt 2020/2021 festgelegt worden. Es handelt sich bei der Finanzierung um eine Zuwendung, bei der der Zuwendungsempfänger, also die Speiseräume F+B GmbH, keine Profite erwirtschaften darf. Die Gelder, die wir vom Senat bekommen fließen zu 100% in das Projekt und bezahlen zum einen die Mitarbeiter*innen und decken zum anderen alle Kosten, die direkt mit dem Projekt zusammenhängen (Veranstaltungen, Materialien etc.). Sollten Gelder aus anderen Quellen in die Projektkasse fließen, wird diese Summe von der Gesamtfördersumme abgezogen. Es stehen somit immer höchstens 1,15 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung.

Für wie lange gibt es eine Förderung für die Kantine Zukunft?

Im Dezember 2019 wurde der Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021 beschlossen. Es wurde festgelegt, dass das Projekt Kantine Zukunft in beiden Jahren jeweils 1,15 Millionen Euro für die Umsetzung zur Verfügung bekommt. Außerdem wurde durch eine Verpflichtungsermächtigung die weitere Finanzierung bis Ende 2023 gesichert. Was danach mit der Kantine Zukunft passiert ist noch ungewiss, wir würden eine Institutionalisierung jedoch willkommen heißen.

Wer steckt hinter der Kantine Zukunft?

Das Projekt Kantine Zukunft Berlin wird von Mitarbeiter*innen von Speiseräume F+B GmbH (Projektträgerin) in Kooperation mit Food Kompanions umgesetzt.

Alle Infos zum Team finden Sie hier.